Änderung am iPad: Aus „mute“ wird „screen rotation lock“

Bei Apple wird noch tüchtig am bereits vorgestelltem iPad gearbeitet, so scheint es jedenfalls. Der vom iPhone bekannte „Mute“-Regler, über den man das iPhone stummschalten kann, hat beim iPad nun, anderst als geplant, eine andere Funktion: Den Bewegungssensor zu „betäuben“, sodass das Bildschirm beim drehen des Geräts nicht mehr mit rotiert. Der Sinn dahinter ist bestimmt, das wenn man zum Beispiel im Laufen etwas ließt sich der Bildschirminhalt nicht ständig dreht. Ob das die letzte Änderung vor Verkaufsstart ist?

(via macrumors.com)

 

Apple verkündet Erscheinungsdatum des iPads

Ganz konnte Steve Jobs sein Versprechen nicht halten. Denn das „W-Lan iPad“ wird nicht wie zuerst angekündigt Ende März kommen sondern erst am 3. April in den USA zu haben sein.
Der Rest der Welt wird das „W-Lan iPad“ erst Ende April begrüßen dürfen.

Ein exaktes Datum für das erscheinen des „3G iPad“ gibt es nicht. Es wird jedoch erwartet, dass es zirka 30 Tage nach dem „W-Lan iPad“ auf den Markt kommen wird. Das würde für Europa Ende Mai bedeuten!
In den USA können ab dem 12. März Geräte vorbestellt werden.

 

Killerspiele „Abartig und gefährlich“

Jetzt hatte ich schon etwas Hoffnung, dass sie unsere Leute in Berlin etwas beruhigen und die Dinge mal informiert betrachten.
Killerspiele seien „abartig und gefährlich“, meint der nette baden-würtembergische Innenminister Heribert Recht.
Ein schärferes Waffengesetz lehnt er ab, dafür aber will er Killerspiele verbieten.

Wann lernen die Leute denn endlich, dass nicht die Spiele an Greueltaten wie Winenden schuld sind, sondern die Täter?
Ein Verbot käme der Zensur gleich, die ja durch die Indizierung von Spielen teilweise bereits stattfindet.
Vielleicht sollte man mehr Schulpsychologen einstellen, die direkt an den Schulen interagieren und „Problemkinder“ besser filtern und dann betreuen können. Aber dafür hat der Staat ja kein Geld, lieber eine unsinnige Abwrackprämie einführen.

Eine Verschärfung des Verkaufs von Spielen an Minderjährige hielte ich für deutlich erfolgreicher und besser.
Eine Aufklärung der Eltern über solche Spiele würde auch mehr helfen als ein Verbot.
Denn wie wir alle wissen ist jedes Spiel auch herunterladbar. Und will die Regierung alle Torrent-Tracker mit ihrer dämlichen DNS-Sperre „wegschließen“?
Ich weiß das noch aus Kindertagen, alles, was verboten ist, ist umso reizvoller.

Damit beende ich meinen heutigen Beitrag.
Ich wünsche ein schönes Wochenende, denn ich fahr morgen zur CeBIT nach Hannover, Montag gibts dann einen kleinen Bericht 😉

 

neues vom iPad und iPhone 4G

Das Gerücht des Tages bezüglich des iPads ist wohl sein Erscheinungsdatum!
So berichtet macrumors, dass das „W-Lan iPad“ (ohne UMTS) am 26. März in den USA zum Verkauf bereitstehen soll. Was den Start in Europa betrifft herrscht weiter Unsicherheit. Es könnte sein, dass das iPad nicht zur gleichen Zeit wie in den USA in Europa zu haben sein wird.

Neuigkeiten zum Thema iPhone 4G:
Das iPhone 4G wird wohl in Deutschland erneut exklusiv von T-Mobile vertrieben werden. Ein Vertrag zwischen T-Mobile und Apple läuft noch bis 2012. Jedoch kann einer der Vertragspartner den Vertrag zum Ende von 2010 kündigen. Damit könnte T-Mobile schon 2011 keine Exklusivrechte am iPhone haben, berichtet die Welt.

 

Das iPad Board

Liebe Leser,

jeder der von euch uns im Twitter (@agrafix / @agrafixblog) verfolgt weiß vielleicht von unserem neuem Projekt „iPad Board“ – das iPad Forum für die deutsche Fan-Community. Zu finden ist dies unter www.ipad-board.net. Da das iPad leider noch nicht auf dem Markt ist, denkt ihr euch vielleicht: Warum soll ich mich dann in einem iPad Forum anmelden? Deshalb möchte ich kurz erläutern worum es momentan im iPad Board geht – später soll man sich dann natürlich über Erfahrungen und Tipps mit dem iPad und rund ums iPad austauschen. Im Moment diskutieren wir zum Beispiel darüber welches iPad man sich kaufen sollte oder welche iPhone Apps auf dem großem iPad Display noch viel hilfreicher sind oder mehr Spaß machen. Außerdem ist zum Beispiel eine kleine Debatte über den Preis des iPads in Deutschland entstanden, da der Preis ja bekanntlich erst in den USA bzw. in US-Dollar feststeht. Zuletzt möchte ich noch erwähnen das auch technische (bereits bekannte) Aspekte diskutiert werden und gehofft wird das das iPad noch eine iSight Kamera bekommt 😉 Insgesamt ist bei uns also für jeden Apple Fan was zu finden!

Schaut bei uns vorbei, diskutiert mit unter www.ipad-board.net!

Ich freue mich über euren Besuch,
Agrafix

 

Vorratsdatenspeicherung – Adieu | Internetstaatsminister

Hui, da ist sie wieder weg. Zum Glück.
Das Verfassungsgericht in Karlsruhe hat den rund 32.000 35.000 Klägern zugestimmt und sieht die Vorratsdatenspeicherung als verfassungswidrig und fordert zum sofortigen Löschen der Daten auf. Das Gericht meint, das Gesetz sei unvereinbar mit dem Telekommunikationsgeheimnis.
Die Unternehmen freuen sich, halten aber auch direkt wieder die Hand auf.
Immerhin hätten sie Millionen von Euro für die Technik bezahlt, die für sie jetzt keinen Nutzen mehr hätte.
Ich freu mich. Anscheinend herrscht doch noch etwas Demokratie in Deutschland.
Die Regierung sollte das einfach mal als Chance lassen, so können sie doch am besten Schäubles Sicherheitspolitik hinter sich lassen.

Der IT-Verband Bitcom fordert einen Internetstaatsminister, ähnlich dem Kulturstaatsminister. Mittlerweile sei ein solcher aufgrund der fehlenden Koordinierung und des ständigen Hin und Hers bei Themen mit Bezug zum Internet.
Ich halte so etwas derzeit für Quatsch. Vorstellen könnte ich mir allerdings, dass der Kulturstaatsminister das Thema Internet in seinen Aufgabenbereich übernimmt. Denn Internet ist doch auch heute schon ein Stück Kultur, oder?

 

Apple gibt Entwarnung bezüglich dem späteren Erscheinungsdatum

Eine Applesprecherin gab Entwarnung. So heißt es auf macerkopf.de, dass das Erscheinungsdatum eingehalten werde. Dabei bleibt jedoch offen wie viele Stückzahlen bei der Erscheinung verfügbar sein werden.
Das könnte bedeuten, dass das iPad zwar weltweit rechtzeitig auf den Markt kommt, dann aber nur in kleinen Mengen verfügbar ist.

Vielleicht ist am Ende entscheidend wie entschlossen man bei dem Kauf des iPads ist, damit man es als erster in Händen halten kann.

 

Kommt das iPad auch in Europa rechtzeitig auf den Markt?

Apple Insider Misek berichtet, dass es bei der Produktion der iPads zu Engpässen gekommen sei. Das Problem bei der Produktion sei unbekannt. Jedoch heißt es, dass eventuell zum iPad Start, statt den geplanten 1Mio iPads nur 300.000 iPads verfügbar seien. Auch würden die produzierten iPads im April die 800.000 Marke nicht überschreiten.

Das könnte nach sich ziehen, dass das iPad nur in den USA zu dem von Steve Jobs angegebenen Zeitpunkt (Ende März für das W-Lan Modell) erscheint und der Rest der Welt das iPad erst später in Händen halten kann.
Das könnte sich dann auch auf das Erscheinungsdatum des 3G Modells in Europa auswirken.

Bis eine offizielle Stellungnahme vorhanden ist, bleibt uns nur zu Hoffen, dass sich diese Insider Information nicht bewahrheiten.